Vogelgrippe & Lebensmittel

» Erreger
» Verbreitung
» Übertragung
» Symptome
» Vorsichtsmaßnahmen
» Desinfektion
» Schutz & Impfung
» Impfstoff
» A/H5N1
» Haustiere
» Lebensmittel
» Epidemie & Pandemie
» Themenseiten

Partner von
Vogelgrippe-Lexikon.com

» Cardor.de
» Carhifi & Tuning
» Autotuning
» Automarken
» Aloe Vera
» Reifen & Felgen


Pagerank gesundheit links RankingScout - Pagerank Anzeige ohne Toolbar
ranking-links.de - PageRank ohne Toolbar anzeigen lassen. Für Top Ranking.

weitere Partner:
1-2-3-4-5-6-7-8-9-10
11-12-13-14-15-16-17
18-19-20-21-22-23-24
25-26-27-28-29-30

» Partner werden ?

» Hier Ihre Werbung ?

Vogelgrippe - Lebensmittel - Speisen - Zubereitung

Weltweit ist bisher keine einzige Erkrankung an H5N1-Viren durch kontaminierte Lebensmittel bekannt geworden.

Insbesondere in Westeuropa kann davon ausgegangen werden, dass bisher auch keine kontaminierten Geflügelprodukte in den Handel gekommen sind.

Zusätzliche Vorsicht beim Umgang mit Lebensmittel, die über die ohnehin erforderlichen Hygiene zum Schutz vor Salmonellose hinausgeht, wird daher derzeit von keiner amtlichen Stelle empfohlen.

In jedem Fall ist es daher ratsam, Geflügelfleisch und Eier stets vor dem Verzehr bis in den Kern über 70 Grad Celsius zu erhitzen.

Konkret bedeutet das:
Eier 10 Minuten kochen und Geflügelfleisch muss auch im Inneren eindeutig durchgegart sein.
Vogelgrippe - Lebensmittel - Speisen - Eier - Geflügel - Salmonellen - Produkte - Erhitzen - Zubereitung
VIGAS - Holzheizung - Pufferspeicher