Vogelgrippe A/H5N1

» Erreger
» Verbreitung
» Übertragung
» Symptome
» Vorsichtsmaßnahmen
» Desinfektion
» Schutz & Impfung
» Impfstoff
» A/H5N1
» Haustiere
» Lebensmittel
» Epidemie & Pandemie
» Themenseiten

Partner von
Vogelgrippe-Lexikon.com

» Cardor.de
» Carhifi & Tuning
» Autotuning
» Automarken
» Aloe Vera
» Reifen & Felgen


Pagerank gesundheit links RankingScout - Pagerank Anzeige ohne Toolbar
ranking-links.de - PageRank ohne Toolbar anzeigen lassen. Für Top Ranking.

weitere Partner:
1-2-3-4-5-6-7-8-9-10
11-12-13-14-15-16-17
18-19-20-21-22-23-24
25-26-27-28-29-30

» Partner werden ?

» Hier Ihre Werbung ?

Vogelgrippe - Diagnose - A/H5N1 - Erreger

A/H5N1 ist die wissenschaftliche Bezeichnung für den Erreger des aktuellen Ausbruchs der so genannten Vogelgrippe.

Diese Variante ist ein als hoch pathogenes aviäres Influenzavirus (HPAIV) bezeichnetes Influenza-Virus (also ein von Vögeln stammendes Grippevirus) aus der Familie der Orthomyxoviren.

Zum Nachweis von A/H5N1 kommt in der Regel eine abgestufte virologische Diagnostik zum Einsatz.

Bei diesen Influenzaviren gibt es vier Gattungen: Influenza-A, Influenza-B, Influenza-C und das Thogotovirus.

Durch ständige Genveränderungen (Mutationen) entstehen immer neue Varianten der Grippeviren. Diese werden nach bestimmten Oberflächeneigenschaften in Subtypen eingeteilt.

Bisher wurden 16 H-Untertypen und 9 N-Untertypen erkannt.

Soweit bekannt, ist der Subtyp A/H5N1 aggressiver als das bekannte SARS.

Mittlerweile sind innerhalb des Subtyp A/H5N1 weitere Varianten festgestellt worden, die sich deutlich unterscheiden.
Vogelgrippe - Diagnose - Variante - Influenzaviren - Subtyp - A/H5N1 - Mutationen - SARS